BMn
Burnout

Wir nehmen Burnout nicht auf die leichte Schulter…

…aber wir müssen sehen, dass auch dies inzwischen ein Modethema geworden ist. Es gilt also sehr sorgfältig abzuklären, ob hinter der Burnout-Formel nicht eine weitere Störung, womöglich z. B. eine regelrechte depressive Erkrankung steckt. Diese Abklärung gehört in fachärztliche erfahrene Hände. Sie steht am Beginn jeder unserer persönlichen Burnout-Interventionen.

Eigentlich…

…ahnt man ja schon einige Zeit vorher, dass eine Bombe platzen wird. Man ist sich sogar ziemlich sicher. Aber den Gedanken daran, dieses leere, anstrengende, bestimmte Gefühl, das will man um keinen Preis zulassen. Es kostet sehr viel Energie, diese farblose Ahnung beiseite zu schieben.

Und man weiß: es wird dir um die Ohren fliegen. Krachend. Lautlos. Gefühllos. Genau dann, wenn man es gerade überhaupt nicht gebrauchen kann.

Vorlauf

Burnout kommt nicht über Nacht. Burnout hat einen Vorlauf, individuell lang, individuell sichtbar. Es gibt Hinweise, Anzeichen, Symptome. Manchmal kaum wahrnehmbar, manchmal unübersehbar. Aber sie sind da. Und manchmal ist ein (erhöhter) Alkohol- oder Tablettenkonsum ein ziemlich unmissverständliches Zeichen…

Leerlauf

Es ist, als ob der Motor aufheult, die Gedanken rasen - aber nichts geht vorwärts. Irgendwann kommt der Punkt, an dem überhaupt nichts mehr zu gehen scheint. Die Welt dreht sich, aber sie bewegt sich nicht, Gummi hüllt einen ein, eine Hülle aus bedrohlicher Leere. Höchste Zeit, die unsichtbare Zelle zu verlassen!

Zukunft

„Komm‘ da raus!“ wird meist mit „Wie denn?“ beantwortet.
Gar nicht einfach, zu realisieren, dass man sich tatsächlich nicht selbst an den Haaren aus einem Sumpf ziehen kann. Man braucht Hilfe. Genau die Hilfe, die auf die eigene Persönlichkeit, Biografie und Realität zugeschnitten ist, keine Stangenware, sondern das Individuelle, Passgenaue.
Genau in diese Zukunft begleiten wir Sie. Und am liebsten ist uns, wenn wir rechtzeitig, im Vorfeld, eingebunden werden, dann, wenn die Ahnung noch nicht zur Gewissheit geworden ist…

© 2012-2017  Karsten Strauß